Angebote zu "Persönlichkeit" (62 Treffer)

Kategorien

Shops

Volkan, Vamik D.: Blindes Vertrauen
12,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Blindes Vertrauen, Titelzusatz: Großgruppen und ihre Führer in Zeiten der Krise und des Terrors, Originaltitel: Blind Trust, Autor: Volkan, Vamik D., Übersetzung: Kierdorf, Theo // Höhr, Hildegard, Verlag: Psychosozial Verlag GbR // Wirth, Johann, u. Hans-Jrgen Wirth GbR, Originalsprache: Englisch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Genius // Persönlichkeit // Multiple Persönlichkeit // Analyse // Psychoanalyse // Psychoanalytiker // Psychotherapie // Familie // Psychologie // Ehe // Liebe // Partnerschaft // Freundschaft // Familienpsychologie, Rubrik: Psychoanalyse, Seiten: 421, Reihe: Bibliothek der Psychoanalyse, Gewicht: 611 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Heinrich Heine, Hörbuch, Digital, 1, 79min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heines philosophisches Denken, das Denken eines wahrhaft "freien Geistes" und seine respektlos poetische Religiosität sollen, in enger Zusammenschau mit dem Bild seiner Persönlichkeit, in diesem Hörbuch besonders herausgestellt werden. "Nach mehrmaligem Durchstudieren des Kantschen Hauptwerkes glaube ich zu erkennen, daß die Polemik gegen jene bestehenden Beweise für das Dasein Gottes überall hervorlauscht, und ich würde sie weitläufiger besprechen, wenn mich nicht ein religiöses Gefühl davon abhielte. Schon daß ich jemanden das Dasein Gottes diskutieren sehe, erregt in mir eine so sonderbare Angst, eine so unheimliche Beklemmung, wie ich sie einst in London zu New-Bedlam empfand, als ich, umgeben von lauter Wahnsinnigen, meinen Führer aus den Augen verlor. 'Gott ist alles, was da ist', und Zweifel an ihm ist Zweifel an das Leben selbst, es ist der Tod." (Heinrich Heine: Geschichte der Religion und Philosophie)"Den höchsten Begriff vom Lyriker hat mir Heinrich Heine gegeben. Ich suche umsonst in allen Reichen der Jahrtausende nach einer gleich süßen und leidenschaftlichen Musik. Er besaß jene göttliche Bosheit, ohne die ich mir das Vollkommne nicht zu denken vermag - ich schätze den Wert von Menschen, von Rassen danach ab, wie notwendig sie den Gott nicht abgetrennt vom Satyr zu verstehen wissen." (Friedrich Nietzsche: Ecce Homo) 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Axel Grube. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/004467/bk_edel_004467_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die personenorientierten Führungstheorien
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, FernUniversität Hagen (Kultur-und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Führung ist ein komplexes, dynamisches Konstrukt, dass je nach Erkenntnis ziel und Perspektive unterschiedlich beschrieben, verstanden und erklärt werden kann. Die in der Management- und Führungslehre bedeut samen Füh rungstheorien können in Abhängigkeit vom jeweiligen schwer punktmäßigen Fokus der Betrachtung in vier Kate gorien zusammengefasst werden :Situationstheorien (Kontingenzansätze)Personenorientierte Theorien (führer- und geführtenzentrierte Ansätze)Interaktionstheorien (dyadische Führungstheorie)Positionstheorien (Rollentheorie)In dem grob skizzierten Rahmen der Führungstheorien werden hier die personen orientierten Theorien mit ihren zentralen Inhalten vorgestellt. Ausnahmsweise werden wegen ihrer Bekanntheit und Wichtigkeit von den führerzentrierten Ansätzen die Eigenschaftstheorie und von den geführtenzentrierten Ansätzen die Reifegradtheorie der Führung näher diskutiert. Was die anderen personenorientierten Theorien angeht, so werden sie nur kurz beschrieben, um ein Bild der heute vorhandenen Führungstheorien, die die Persönlichkeit als zentrale Variable betrachten, zusammenzustellen. Die weiteren Informationen bezüglich dieser Theorien sind in praktisch jedem Lehrbuch zu finden, sodass ich mich hier auf die wesentliche Inhalte entsprechender Theorien konzentrieren und in diesem Rahmen andere Aspekte diskutieren möchte, die in den Lehrbüchern oft nur angerissen werden, wie z.B. die Frage des häufigen Versagens der Führungskräfte, trotz dass ihnen heute ein Arsenal an Hilfen und Werkzeugen (darunter auch die Führungstheorien als Wegweiser) zur Verfügung steht. Dass gerade die personenen-orientierten Theorien in den letzten Jahrzehnten öfter in den Vordergrund rücken, ist nur eins von mehreren Zeichen für

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Die Lehre des Wu-wei, der Wahrhaft Schwachen un...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 1, s ni pi s mi ss ni - Thessaloniki (Deutsche Sprache und Philologie), Veranstaltung: Epochen, Gattungen, Strömungen: Prosa des Expressionismus, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Seminararbeit werden wir uns anhand des Romans "Die drei Sprünge des Wang-lun" von Albrecht Döblin mit der Lehre des Wu-wei, den Wahrhaft Schwachen und den Entwicklungsstadien Wang-luns beschäftigen.Der Titel bezieht sich auf den Protagonisten des Romans, der als historische Figur in der chinesischen Geschichte im Jahr 1774 einen Aufstand angeführt hat. Eine Zeitungsnotiz ist für Döblin der Anstoß gewesen einen chinesischen Roman zu verfassen. In diesem Zeitungsbericht wurde beschrieben "wie der Aufstand der chinesischen Goldwäscher von den Truppen des russischen Zaren blutig niedergeschlagen wurde. Döblin empfand Sympathie für die Armen und Schwachen, deshalb verstärkten solche Meldungen sein Interesse an China." Nach seinen Recherchen hat Döblin die historische Persönlichkeit des Wang-lun als Führer des Aufstandes in seinen Roman eingebaut und obwohl das Motiv des Aufruhrs anfangs religiös gewesen ist, hat Döblin das Gewicht aufs Politische verlagert.In den Kapiteln werden wir uns mit der taoistischen Lehre des Wu-wei auseinandersetzen, die Wang-lun und alle von der Gesellschaft ausgestoßenen Menschen vom Nicht-Handeln und Nicht-Widerstreben überzeugt hat. Im Anschluss werden wir die Entstehung, die Ausbreitung und den Untergang der Wu-wei-Sekte, der "Wahrhaft Schwachen", analysieren und mit den "drei Sprüngen" Wang-luns abschließen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Opfer und Täter im SED-Staat.
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Sammelband enthält die Referate der 7. Tagung der Fachgruppe Sozialwissenschaft der Gesellschaft für Deutschlandforschung e. V., die zusammen mit der Akademie für Politische Bildung, Tutzing, zum Thema "Opfer und Täter im SED-Staat" im März 1997 veranstaltet wurde.Wer ist Opfer, wer ist Täter? Zu den politischen Intentionen der SED-Führer und denen ihres Ministeriums für Staatssicherheit gehörte es, möglichst viele DDR-Bürger durch Zwang und Verführung zu ungesetzlichen Handlungen letztlich in kriminelles Handeln zu verstricken und dadurch für ihre Ziele zu instrumentalisieren und operationalisieren, um so das Machtmonopol der Parteiführer zu stabilisieren. Zum einen lassen sich Unrechtssysteme nur mit Unrecht errichten und erhalten: Je mehr Mittäter, um so gesicherter war das Unrechtssystem. Diese Quintessenz der kommunistischen Ideologie belegen die einzelnen Referate für verschiedene Bereiche der DDR-Gesellschaft nachdrücklich.Viele Millionen wurden Opfer der SED-Diktatur. Etwa vier Millionen Menschen flohen aus der DDR. Wer blieb, konnte sich dem permanenten Druck kommunistischer Diktatur und allgegenwärtiger Indoktrination in der Regel nicht entziehen. Die schlimmste Folge aus vielen Jahrzehnten verbrecherischer Diktatur ist, daß sie die Menschen tief zeichnete, ihre Persönlichkeit verbog, verkrüppelte und zerstörte. Ganze Generationen wurden um Lebensglück und Freiheit betrogen, wurden der Arbeit entfremdet und jeder demokratischen Tradition und Erfahrung beraubt. Erziehung zum Haß, Zersetzung, Entführung, Mord etc. waren gängige Arbeitsmethoden des SED-Geheimdienstes. Recht wurde in der DDR zur Beliebigkeit. Die Konsequenzen daraus werden in den verschiedenen Beiträgen für unterschiedliche Gesellschaftsbereiche dokumentiert und analysiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Stefan George
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Stefan George war der bedeutendste Lyriker des deutschen Symbolismus und geistiges Zentrum eines Kreises von Freunden und Jüngern, der sich nach der Jahrhundertwende als "geheimes Deutschland" verstand. Kauffmann schildert das Leben und Wirken Georges und versucht dabei abwägend einer facettenreichen Persönlichkeit gerecht zu werden, die in früheren Biographien entweder als dichterischer "Seher" und "Führer" des Kreises verherrlicht oder aber als ein von homosexuellen Neigungen und pädophilen Gelüsten angetriebener Charismatiker der Macht entlarvt worden ist. Das von George selbst stilisierte Bild eines ganz im Zeichen einer dichterischen Mission stehenden Lebens wird durch die Analyse von menschlichen Beziehungen vielfältiger Art relativiert, von der tiefen Verwurzelung in seiner Binger Familie über enge Freundschaften, wie etwa zu Albert Verwey und Friedrich Gundolf, bis zu der bemerkenswert entspannten Wohngemeinschaft mit Clotilde Schlayer in Minusio, seinem Sterbeort.In die biographische Schilderung sind Abschnitte eingelegt, die Georges Gedichtbände als Stationen einer vom "L`art pour l`art" ausgehenden und zur Weltanschauungsdichtung führenden Werkgeschichte umreißen. Das Buch enthält zahlreiche, oft unbekannte Fotographien, die gleichfalls das verengte Bild Stefan Georges um neue Züge bereichern.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ich schweige nicht
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

»Es lebe die Freiheit!« waren seine letzten Worte. Hans Scholl wurde im Alter von nur 24 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet. Heute ist sein Name vor allem mit der »Weißen Rose« verbunden. Doch der leidenschaftliche junge Mann fand erst über Umwege in den Widerstand. Als fanatischer HJ-Führer jubelte er noch dem »Führer« zu. Doch nach einer tief empfundenen Sinnkrise, die mit seiner ersten Verhaftung 1937 begann, wandte er sich dem Christentum zu, das fortan sein Denken und Handeln bestimmen sollte. Jakob Knab schildert die beeindruckende Geschichte einer Umkehr frei von konfessionellen und ideologischen Vorurteilen. Wie konnte Hans Scholl der »Diktatur des Bösen« widerstehen? Welchen Einfluss hatten Elternhaus, Lektüre, Kriegsdienst und die Anklage wegen Homosexualität? Die packende Biografie erlaubt endlich ein tieferes Verständnis von Scholls vielschichtiger Persönlichkeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Das 'Ahnenerbe' der SS 1935-1945
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Standardwerk der NS-Forschung: Die Schutzstaffel Heinrich Himmlers entfaltete während des Dritten Reiches höchste Aktivität, und das nicht nur als Agent totalitärer Machtvollstreckung. Kater zeigt, dass die SS den ernsthaften Versuch einer Infiltration des deutschen Kultur- und Geisteslebens unternommen hat, aus Motiven, die nicht zuletzt in der bizarren Persönlichkeit Himmlers selbst beschlossen liegen. Himmlers SS-Forschungsamt "Ahnenerbe" entwickelte sich, über den Umweg anfangs noch harmlos anmutender geisteswissenschaftlicher Projekte, zu einem der gefährlichsten Instrumente nationalsozialistischer Kulturpolitik. Dennoch vermochte sich das "Ahnenerbe" nie zur obersten Kulturbehörde des Dritten Reiches, nicht einmal der SS, auszuwachsen. In einem Prozess der institutionellen Selbstvernichtung, der sich innerhalb der Schutzstaffel vollzog, wurde es sogar fast zerrieben. Der Verfasser charakterisiert die SS nicht als monolithisches Gebilde, sondern als "Spielfeld parasitärer Kräfte, die im Neben- und Gegeneinander wirkten". Er reiht sich damit in die Gruppe jener Historiker ein, die den Führer-Staat Hitlers als Ausdruck eines auf allen Ebenen wuchernden Machtpluralismus interpretieren und nicht als eine zielbewusst gelenkte, allzeit geschlossene Monokratie. Pressestimmen zur 1. Auflage: "Kater hat mit seiner Untersuchung über Himmlers Kulturpolitik ein Standardwerk der NS-Forschung vorgelegt." FAZ vom 24.5.1974 "Michael H. Kater hat eine vorzügliche Arbeit geleistet. Auch seine präzisen Personen- und Institutsbeschreibungen zeigen ein immenses Quellenstudium und die Übersicht bis ins kleinste Detail." SZ vom 12./13.7.1975 Zur 3. Auflage: "Der erneute Nachdruck vermittelt nicht nur eine bedeutsame Arbeit aus der Frühzeit der Erforschung des Nationalsozialismus als Dokument der wissenschaftlichen Entwicklung, sondern auch eine Darstellung, die unbeschadet des Fortschreitens unserer Erkenntnis ihren Wert behalten hat und durch den Einblick in eine frühe Forschungssituation zugleich die gegenwärtige kritisch zu mustern hilft." Heinz Hürten in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 67,1 / 2004

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Deutscher Bürger und verfolgter Jude
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans Reichmann, ehemals Syndikus des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens, schildert in seinen Aufzeichnungen aus dem Londoner Exil eindringlich die Verfolgung der deutschen Juden in den Jahren 1939 bis 1939. Reichmann wurde wie Zehntausende anderer Juden 1938 im Zuge des November-Pogroms, der sogenannten Reichskristallnacht, verhaftet und in das Konzentrationslager Sachsenhausen verschleppt. Sein schon im Sommer 1939 niedergeschriebener Bericht über das Lagersystem und die besonderen körperlichen und seelischen Mißhandlungen an den jüdischen Häftlingen ist in seiner Unmittelbarkeit ein eindruckvolles und erschütterndes Dokument deutsch-jüdischer Geschichte unter nationalsozialistischer Herrschaft. Leseprobe: "Das Lachen wird ihnen inzwischen in der Kehle erstickt sein." Das Wort schneidet wie ein Messer. Ein kleiner Mann rächt sich. Sonderbar! Ein kleiner Mann erschüttert die Welt. Sie zittert vor ihm. Und ich kann mich noch immer nicht verstehen, den kleinen Mann groß zu sehen, so groß, wie ihn seine Propaganda oder der Haß seiner Feinde macht. Ich weiß, was er angerichtet hat, ich spüre die Realität seiner Macht an mir, nichts und niemand, der solchen Einfluß auf meinen Lebensgang genommen hätte. Der erste Gedanke, wenn ich erwachte und der letzte, wenn endlich der Schlaf kam, den mir sein Wüten so selten ließ. Er hat mir alles genommen, was ich besaß, zweimal den Beruf, Freunde, Familie, Wohnung und Vermögen, er treibt mich aus meinem Vaterland, er wird mich weiter treiben, sein Krieg wird mich verfolgen, seine Bomben und das Giftgas seiner Propaganda, und doch vermag ich nicht, die Persönlichkeit Hitler ernst zu nehmen, den Hysteriker, den Judenfresser, den rachsüchtigen Bösewicht. Die Welt sieht Genialität und Dämonie, ich sehe nur einen genial-dämonischen Zug: die infernalische Verachtung des Menschen, seines eigenen Volkes, dem er schonungslos jede Brutalität, jedes Opfer an Gut, Gesinnung und Leben, jede Gefolgschaft für Abenteuer Jules Vernescher Phantasie zumutet und mit seinem Terror aufzwingt. Der Führer hat das Signal aufgenommen, daß sein 10.November gellend gegeben hat: "Deutschland muß judenrein werden". Entmachtung, Entrechtung, Enteignung - jede Forderung so ungeheuerlich, daß kaum die Radikalsten der Radikalen sie auszusprechen wagten. Aber als das deutsche Volk die Hetzer währen ließ, als kein Proteststurm sie hinwegfegte, als die Auslands-Antwort zwar störte, aber doch nicht realpolitisch gefährlich wurde, da steigerten sich die Haß- und Vernichtungsgelüste des regierenden Pöbels ins Sinnlos-Maßlose. Und was kein Nazipogrom je gefordert, wurde zur Regierungsparole: "Deutschland muß judenrein werden - die Juden müssen raus!" In hundert Abwandlungen tönte sie uns nun entgegen, bald mitleidsvoll, bald schadenfroh, bald gleichgültig das Unabänderliche feststellend, bald haßerfüllt triumphierend.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot